Folgen

"Die Tatsache, dass Google bei seiner Umsetzung des Exposure-Notification-API die Google Play Services nutzt. Das führt dazu, dass Android-Nutzer die [.] die Play Services nicht installiert haben, die Corona-Warn-App nicht verwenden können.

Das betrifft zwar nur einen relativ kleinen Teil der [.] im Umlauf befindlichen Android-Geräte, stört aber trotzdem einige Android-Puristen."

SAP/Bund fährt weiterhin die "Egal-Taktik". Darf ich wohl nicht ins Freibad

heise.de/newsticker/meldung/Co

@clerie finde es auch einfach dumm warum man sich da einfach auf die APIs der Herrsteller verlässt.... gerade bei Android könnte man mit ein bisschen mehr Aufwand locker was eigenes bauen.... kostet aber halt mehr...

@x44203
Gab da so ein paar konservative Politiker, die meinten, das sei ein guter Anreiz.

Empfehle dazu das letzte Kapitel, des aktuellen Logbuch Netzpolitik:

logbuch-netzpolitik.de/lnp345-

@clerie Hm der Ort, wo man die Duschen und Umkleiden nicht benutzen darf? Hab das heut im Radio gehört.

@clerie Hab im Radio gehört, dass Duschen und Umkleiden bei Bädern geschlossen sind

@f2k1de
Na wenn die Bäder zu sind ist das doch ok?
@x44203

@clerie @f2k1de Ich glaub die sollen wieder geöffnet werden.

@ytvwld Aber selbst das benutze ich ja nicht...

Hi @clerie, ich fürchte da bist du nicht alleine. So eine Abhängigkeit von Google-Play Diensten bestrifft bestimmt einige #lineage Nutzer.

@Nos @clerie #grapheneos wird vermutlich ebenfalls ausgeschlossen bleiben.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
fem.social

Eine Mastodon-Instanz gehostet im Thüringer Wald von FeM e.V.