Folgen

Sich beim Sex zu filmen hat auch noch keine Schwangerschaft verhindert...

@clerie "Videogeschützt" Neusprech vom feinsten!

@raichoo
Und auch sonst eher maue Sprachkompetenz: falsche Großschreibung bei „verehrte“, unidiomatische Verwendung von „supervised“ („monitored“/„surveilled“/„CCTV is used“ wären korrekt). 🤓
@clerie

@clerie Videogeschützt ... in Star Trek sagen die wenigstens Kraftfeld. Vor was so ein Video-Schutz-Dings-Schild wohl schützt ?

@clerie @digitalcourage Tja. Falsches Wort. Statt verhindern dürfte da höchstens was von "Aufklären " stehen. Aber verhindern tut Überwachung erstmal nichts

@aslmx
Das Problem ist: Die (d.h. hier der Fuldaer Magistrat) glauben das vmtl wirklich...
#Sicherheitsesoterik
@clerie @digitalcourage

@aslmx @clerie @digitalcourage Beim Aufklären hilft sie auch nur dann, wenn keine rechtsradikalen Deutschen und/oder Polizist:innenTäter:innen sind. Dann sind die Kameras nämlich blind, besonders die rechten.

@genista @clerie "Wieso hast du eine Maske auf?" Bekommt so einen ganz neuen Spin..

@genista @clerie Nein... es soll Frauen* geben, die im Empfängniszeitraum mit *gasp* verschiedenen Männern* schlafen.

@clerie Wenn du es heimlich filmst, und Ihr Partner es herausfindet...

@clerie
Hei, ich schmeiss mich weg 🤣 . So was geiles habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Das hat mir meinen Tag gerettet.
Ein großes Danke-Plätzchen nach Fulda
:mastodance:

@clerie

Und mutig sprang die kleine Kamera zwischen den Gewalttäter und sein Opfer...

@clerie “Videogeschützt” ist ein bemerkenswertes Wort.

@clerie Und warum haben Pornodarsteller dann nicht dauernd Kinder? Hmmmm?

@clerie ist es für dich ok, wenn ich mit dem Spruch ein paar Sticker bestelle?

@fooker Noch besser, wenn ein paar Exemplare davon vll. den Weg zu mir finden würden ^^

@clerie ich muss erstmal was designen. Aber das bekommen wir sicher hin

@clerie
Es handelt sich nicht um eine Täter-, sondern um eine Opferabschreckung. Je mehr Leute den Platz aufgrund der Videoüberwachung meiden, desto weniger Straftaten gibt es. Hashtag Kriminalstatistik :blobcatgoogly2:

@clerie

Wie du weißt, war die Fuldaer Lücke (Fulda Gap) der Schwachpunkt der deutschen Verteidigung im Falle eines sowjetischen Angriffs. Folglich dachte man, dass im Falle eines Angriffs das Gebiet mit ADM-Atombomben bombardiert werden würde, um die Russen zu blockieren.Da Deutschland Sie alle für entbehrlich hält, bin ich überrascht, dass Sie genau dies für das Hauptproblem halten. Auch weil die Fuldaer Lücke (Fulda GAP)nach wie vor der Schwachpunkt der deutschen Verteidigung ist….

@loweel

> Schwachpunkt der deutschen Verteidigung

Haben den nicht alle Länder in Bezug auf ABC Waffen ...

@clerie
@loweel Ich weiß. Das A in ABC steht ja eh für Atomare ...

Ich bezog das darauf, wenn ein Bösewicht Atomare, Biologische oder Chemische Waffen (welcher Art auch immer) einsetzen würde, wäre jede Verteidigung jedes Landes damit überfordert.

@clerie

@nawi @clerie

Ich weiß. Aber ADM ist eine besondere Art von Waffe, die dazu bestimmt ist, auf Ihrem eigenen Territorium, nahe der Grenze, eingesetzt zu werden, um den Feind aufzuhalten. Das ABC ist zu allgemein.

@loweel

> um den Feind aufzuhalten

Nur ans Aufräumen hinterher denkt wieder einmal niemand.

@clerie

@nawi @clerie

Sie kümmerten sich mehr als “nachdem” es sie gab. Außerdem kann ich als ehemaliger (Italiener) Ergänzungsoffizier sagen, dass die Bundeswehr sehr gut darin ist, unterschätzt zu werden. Die Idee, die akzeptablen Beschäftigungsbedingungen anzuheben, um zu behaupten, dass man nur über wenige Mittel verfüge (und darum zu bitten, alles zu erneuern), war brillant: Im Krieg liegt die durchschnittliche akzeptable Operation bei 60/70 %: Die Generäle erhöhten die Zahl auf 99,97 % und sagten, “nur wenige Flugzeuge funktionieren”. Und alle glaubten es. Deutschland hat sehr kluge Generäle. LOL.

@loweel Man schweigt und genießt. Würde ich jetzt schreiben was ich mir denke, würde ich mich vermutlich sehr unbeliebt machen. @clerie
Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
fem.social

Eine Mastodon-Instanz gehostet im Thüringer Wald von FeM e.V.