Folgen

Eduroam für Hackspaces

· · Web · 7 · 10 · 29

@f2k1de @clerie Wenn du bei uns deinen eduroam Nutzernamen angibst, kannst du deine credentials verwenden.
Mehr dazu weiß aber @netali

@satan @f2k1de @clerie jain, also du kannst deinen Uni-Login hier hinterlegen und dich dann in unserem 1X-WLAN damit anmelden, aber trotzdem musst du jedes Gerät einzeln bei uns registrieren

@clerie hatte ja mal nen job bei ner uninahen Firma und damit eduroam im Büro, und die Firma hat nachkontrolliert, ob man sich damit auf Konferenzen an anderen Unis auch tatsächlich in deren Netz eingewählt hat, oder die Frechheit besaß zum Beispiel Mittagspause oder Spaziergang zu machen.

@Nfoonf Ein Glück spielt diese Geschichte in der Vergangenheit.

@Nfoonf Dann kannst du ja mal deren Datenschutzbeauftragten informieren.

@clerie haha Lol. der chef ist selber einer :) DFN deinFreund und Helfer und so..l

@Nfoonf Sowas lässt sich im Zweifel wunderbar eskalieren ^^

@clerie
@Nfoonf
So siehts aus. Das ist eine technische Überwachungsmaßnahme, die m.E. nur aus besonderem Anlass und mit Zustimmung der Personalvertretung durchgeführt werden dürfte. Muss man halt eskalieren.

@RobinSohn @clerie na dafür gründet. Man kleine GMBHs dann hat man sowas nicht.

@clerie eduroam is halt super für Spitzelkram, weil dein Arbeitgeber sieht wo und wann du eduroam verwendest.

@Nfoonf @clerie OK. DAS ist krass. War mir so nicht bekannt. 😳

Dabei versuch ich gerade dafür zu werben, dass mein Arbeitgeber #eduroam bekommt.

Dann wohl doch besser gleich #Freifunk 😅🙈

@necrosis @clerie naja, eduroam authentifiziert dich ja. und das ist halt der auth server deiner institution. d.h. für jede authentifizierung gibts zeilen im logfile, mit timestamp und institution. Freifunk ist halt das einzige was sowas nicht kacht.

@Nfoonf @clerie Ich habe eduroam auf dem Dienstlaptop. Was sieht denn der Arbeitgeber, was ich dort tue?
Ich logge mich zu Dienstbeginn ein und am Nachmittag wieder aus. Was kann denn alles überwacht werden?

@clerie ich bin da lange genug raus, und spätestens seit der DFN aus rassistischen Gründen Freifunk die Nutzung von DFN Leitungen verbietet, sollte man den Lden meiden,

@clerie ich sags mal so: der Provider, den die deutsche Hochschullandschaft verdient hat.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
fem.social

Eine Mastodon-Instanz gehostet im Thüringer Wald von FeM e.V.